Richtige Werbung für das Business

Die Werbung ist auch beim Verkauf von getragenen Slips von entscheidender Bedeutung. Denn nur wenn du auf dich und deine Unterwäsche auch wirklich aufmerksam machst, kannst du diese dann auch verkaufen. Damit du dich aber nicht fühlst, als würde man dich ins kalte Wasser werfen, geben wir dir hier ein paar Tipps, wie du die Werbung effektiv gestalten kannst. Wichtig ist im Vorfeld aber immer, dass du dir selber darüber im Klaren bist, was du willst und auch was dein Angebot betrifft. Entsprechend kannst du dann auch die Werbung gestalten.

Werben auf der Plattform

Auf der Plattform, slips.de, hast du die Möglichkeit mit einem Profil und Fotos zu werben. Du kannst in deinem Profil ein wenig von und auch von deinen sexuellen Vorlieben erzählen. Manche Männer wollen auch etwas über dein Aussehen erfahren. Das kann manchmal nur die Größe oder das Gewicht sein. Wenn du aber natürlich noch ein wenig mehr von dir Preis geben willst, dann mach es einfach. Vielleicht schreibst du, wie groß deine Brüste sind und ob du im Intimbereich rasiert bist oder nicht. Je mehr Einzelheiten du über dich schreibst, umso besser ist es. Natürlich kannst du die Angaben auch mit entsprechenden Fotos untermauern, die dann veröffentlicht werden. Gerne kannst du die Männer auch mit Gratiszugaben locken. Beispielsweise Fotos zu den Slips oder einem anderen kleinen Highlight. Lass dir was einfallen. Auch Männer lieben es hin und wieder überrascht zu werden.

Werben mit der eigenen Website

Neben den Werbemöglichkeiten auf der Plattform hast du natürlich auch die Möglichkeit auf der eigenen Website zu werben. Sofern du eine solche für dich einrichten willst. Das erfordert auch nicht viel Aufwand und auch die finanziellen Kosten halten sich in Grenzen. Generell solltest du dich für eine eigene Website aber erst dann entscheiden, wenn du schon einige Erfahrungen auf dem Portal sammeln konntest. In diesem Fall weißt du auch genau, was deine Kunden sich wünschen und wie du entsprechend das Angebot auf deiner Website gestalten kannst.

Keine Kleinanzeigen schalten

Generell die Finger solltest du von Kleinanzeigen lassen, sofern diese nicht einen erotischen Charakter haben. Ansonsten werden deine Anzeigen sowieso gelöscht und du musst zudem auch noch mit einer Abmahnung rechnen. Deshalb sollte man davon lieber gleich die Finger lassen. Manchmal braucht auch der Verkauf von getragenen Slips ein wenig länger, aber dann lohnt es auf jeden Fall.