Gebrauchte Slips als Fetisch? Na, klar!

Wir müssen uns überhaupt nichts vormachen: Jeder Mensch hat seinen ganz persönlichen Fetisch. Der eine steht auf Füße oder Lack und Leder und ein anderer eben auf getragene Slips. Der Höschenfetisch ist auch eigentlich gar nichts Neues. Denn bereits seit vielen Jahren bringt es Männer immer wieder in Stimmung an dem Slip einer Frau zu riechen. Wie viele Damen haben ihrem Liebsten schon mal einen getragenen Slip geschenkt oder diesen als Erinnerung hinterlassen. Ungewöhnlich und vor allem auch schmutzig ist es auf keinen Fall. Selbst in einigen Filmen gab es immer wieder mal berühmte Szene, in denen die Herren der Schöpfung der Versuchung nicht widerstehen konnten und sie mussten an dem Höschen riechen. Ein sehr gutes Beispiel im Film „Sliver“. Grundlegend ist das Phänomen auch in der Natur zu finden.

An Höschen riechen ist normal

Die Vagina sondert einen sexuellen Lockstoff aus, der von den Männern wahrgenommen wird. Aus diesem Grund praktizieren auch einige Männer so gerne Oralsex bei den Damen. Denn hier kann der besondere Duft ganz intensiv wahrgenommen werden. Und wenn eine Vagina mal nicht zur Stelle ist, kann es für einen Mann auch ersatzweise befriedigend sein, an einem Slip zu riechen. Deshalb sollte dieses Thema also nicht in eine Schmuddel-Ecke gedrängt werden. Es ist also nichts untypisches, wenn Mann am Höschen einer Frau riecht. Und wenn er dafür auch noch bezahlen möchte und die Damen auf diese Weise ein lukratives Nebeneinkommen erzielen können, ist doch allen geholfen.

Der Höschenfetisch ist wichtig für Männer

Für Männer gehört dieser Art von Fetisch einfach dazu. Zumindest für einige Männer, nicht für alle. Denn wie auch bei anderen Fetischen kann nicht jeder etwas damit anfangen. Auch beim Höschenfetisch werden Fantasie und Vorstellungskraft stimuliert. Noch effektiver ist es allerdings, wenn zu dem Höschen auch noch Fotos mitgeliefert werden, um die optische Reize besser anregen zu können. Bei den Bildern steht es dir natürlich frei, ob du dich darauf zu erkennen geben willst oder nicht. Es gibt sehr viele Damen, die die getragenen Slips verkaufen und anonyme Fotos verschicken. Das bedeutet die Damen sind schon auf den Fotos zu sehen, aber eben nicht zu erkennen. Wichtig ist in diesem Fall, keine geklauten oder gefakten Bilder zu verwenden. Beides würde sich sehr schnell rumsprechen.