Geld verdienen mit Erotik Blogs

Bloggen und Geld verdienen klingt nach einer einfachen und schnellen Art um Geld zu machen. Doch was wollen die Besucher eigentlich in einem Erotik Blog sehen? Wer mit seinem Blog erfolgreich sein möchte und Geld verdienen möchte, der muss schon etwas Arbeit investieren.

Geld verdienen mit Erotik Blogs

Erotische Nebenjobs, insbesondere erotische Blogs gibt es heutzutage zu Hauf. Mit Blog Geld verdienen kann der, der phantasievolle erotische Geschichten veröffentlicht und diese mit ansprechenden Fotos versieht. Hin und wieder darf ein „Tatsachen-Bericht“ wie zum Beispiel ein Sex Toy Test oder Beziehungsratgeber nicht fehlen. Wer bloggen will, muss sich vom Angebot anderer abheben und sich mit kreativem Content durchsetzen können.

Wie man mit (erotischen) Blogs Geld verdient

Tatsächlich berichten manche Blogger, dass sie durchaus ihren Lebensunterhalt gut mit dem Verdienst über den Blog leben können. Bis es einmal so weit ist, muss man aber sehr viel Zeit und Arbeit in den Blog stecken. Wer erfolgreich bloggen möchte, der kann mittels erotischer Geschichten und sexy Fotos gut und gerne mal im dreistelligen Bereich landen.Die meisten Blogger, die erotische Nebenjobs inne haben, können sich über ein Taschengeld im mittleren zwei stelligen Bereich freuen.

Pauschalisieren kann man den Verdienst nicht, es kommt immer auch auf die Arbeit an, die man bereit ist, in den Erotik Blog zu investieren. Wer sich auf ein bestimmtes Thema (Fetische, SM,etc) spezialisiert, kann Interessen abdecken und Leser gewinnen.

Erfolgreich bloggen und Geld verdienen

Möchte man mit Blog Geld verdienen, ist neben den erotischen Geschichten und anregenden Fotografien vor allem eines wichtig: Den Erotik Blog bekannt zu machen und Leser auf sich aufmerksam zu machen. Bevor man mit seinem Blog Geld verdienen kann, benötigt man Leser, die immer wieder gerne erotische Geschichten lesen. Eine gute Vernetzung und Bekanntgabe deines Blogs ist immens wichtig, damit das Geld fließen kann.

Nutze unterschiedliche Netzwerke um deinen Erotik Blog anzupreisen. Erotische Blogs mit speziellen Themen wie SM , Fetische oder gleichgeschlechtliche Liebe locken oft mehr Leser an, da sie sich von den breit gefächerten Themen anderer Blogs unterscheiden.

Vorteile beim bloggen gegen Geld:

Erotische Nebenjobs haben den großen Vorteil, dass man sich die Zeit selbst einteilen kann. Man kann bloggen, wann man Lust dazu hat. Wer allerdings erfolgreich bloggen und mit Blog Geld verdienen will, der muss einige Zeit investieren um seinen Erotik Blog erfolgreich zu machen. Wer kreativ ist, kann auch langfristig mit dem bloggen Geld verdienen, einfach regelmäßig Texte schreiben und veröffentlichen, kann gutes Geld bringen.

Nachteile beim bloggen gegen bares:

Um seinen Blog bekannt zu machen, muss man schon einige Tricks beherrschen. Zunächst muss man sich einen guten Host suchen, auf dem man seinen Blog anzeigen lassen möchte. Professionelle Hosts verbergen die wahre Identität (Ip Adresse) des Bloggers um unliebsame Gäste außen vor zu halten. Allerdings muss man ein wenig Kenntnisse von der Materie Internet haben um seinen Blog erfolgreich aufzuziehen. Nicht immer trifft man den Geschmack der Leser. Neid und Missgunst kann sich in den Kommentaren deiner Leser wieder spiegeln. Lass dich davon nicht runterziehen und versuche es weiterhin…bloggen und Geld verdienen.