Die Veredlung von Unterwäsche

Getragene Slips zu verkaufen bedeutet natürlich auch, sich mit den entsprechenden Begriffen aus diesem Bereich auseinanderzusetzen. Und in diesem Artikel wollen wir uns einmal explizit mit der Veredlung der getragenen Slips auseinandersetzen. Denn natürlich wollen die Herren oder manchmal auch Damen nicht immer nur über die Tragezeit und das Material des Slips bestimmen, sondern eben auch über die entsprechende Veredlung. Aber welche Formen der Veredlung gibt es denn nun?

Erlaubt ist, was gefällt

Generell gilt auch bei diesem Thema, dass man sich frei machen muss, von verschiedenen Vorurteilen. Allerdings müsst ihr auch nichts machen, was euch nicht gefällt. Wie bereits schon erwähnt, stehen sehr viele Männer darauf, wenn sich entsprechende Spuren von Vaginasaft nach einem Orgasmus im Slip finden. Weiterhin gibt es auch Männer, die den Duft von Urin lieben. In diesem Fall kann es gewünscht werden, dass in den Slip uriniert wird. Zu Beginn kann es vielleicht ein wenig Überwindung kosten, aber mit der Zeit wird es auch sehr einfach werden, wenn man sich mit dieser Sache arrangiert hat. Aber natürlich ist es auch in diesem Fall vollkommen frei, ob ihr es machen wollt oder nicht. Es gibt dann auch noch andere Lieber. Diese stehen auf KV-Spiele. Während die Urinspiele sehr gerne als NS-Vorlieben beschrieben werden, handelt es sich beim KV, um Kaviar. In diesem Fall ist die Rede von Kot. Es gibt durchaus Menschen, die darauf stehen, wenn sich im getragenen Slip leichte oder auch schwere Kotspuren zu finden sind. Sich darüber Gedanken zu machen, warum das so ist, bringt nicht viel. Wenn das zu eklig für euch ist, dann solltet ihr es nicht machen. Es kann aber natürlich auch sein, dass ihr selbst eine solche Vorliebe habt. Dann ist es natürlich sehr einfach, auch diese Wünsche zu erfüllen.

Sehr selten, aber dennoch wird es manchmal nachgefragt, sind getragene Slips mit Spuren der Menstruation. Auch in diesem Fall müsst ihr selbst entscheiden, wie weit ihr gehen wollt und was für euch noch akzeptabel ist. Macht auf keinen Fall etwas, was ihr nicht mit eurem Gewissen vereinbaren könnt. Denn schließlich soll das Verkaufen der getragenen Slips nicht nur Geld bringen, sondern auch Spaß machen. Wenn ihr einfach keine Veredlungen für eure Slips anbieten wollt, dann ist das so. Eure Kunden werden auch so eure getragenen Slips lieben.