Telefonsex Verdienst

Telefonsex Verdienst
Eine Alternative und Ergänzung beim Slips verkaufen: Telefonsex

Alternativen zum Slip Verkauf

Wer eine erotische Stimme besitzt, sollte sich einmal überlegen, ob der Telefonsex nicht ein Nebenjob sein kann, der nicht nur Spaß macht, sondern sogar lukrativ ausfällt. Sexjobs gibt es wie Sand am Meer, doch kaum eine Lösung zum Geld verdienen ist bequemer und einfacher zu erledigen, als der Telefonsex.

Geld verdienen mit Telefon Sex

Die Voraussetzung für den Telefonsex ist der Besitz eines Haustelefons oder eines Handys. Für diesen Fall wird in der Regel ein Zweithandy genutzt. Eine separate Nummer wird nicht selten vom Anbieter selbst eingestellt, über diese werden die Anrufer weitergeleitet.

Zum erotischen Telefonieren zählt jedoch nicht nur eine erotische Stimme. Fantasie und Einfühlungsvermögen sowie eine große Portion Geduld und eine niedrige Schamgrenze sollten schon vorhanden sein, dann steigt im besten Fall sogar der Telefonsex Verdienst automatisch in die Höhe.

Ein erotischer Chat unterstreicht im Vorfeld die Darbietung des Telefonierens. Es kommt zudem nicht selten vor, dass viele Männer auf der Suche nach Extras, wie getragene Unterwäsche sind. Um den Telefonsex ausüben zu wollen, muss mindestens das 18. Lebensjahr erfüllt werden. Ein Test-Gespräch wird in der Regel von Anbieterseite aus geführt, um die Bewerberin auf die Qualität des Gespräches hin zu überprüfen.

Telefonsex Jobs für Männer

Nicht nur Frauen können mit dem Telefonsex Verdienst gut leben, auch einige Männer haben diese Art der Sexjobs für sich entdeckt und nutzen die erotische Stimme um Geld verdienen zu können. Der Vorteil von Telefonsex liegt ganz klar auf der Hand, denn hier spielt das Aussehen keine Rolle, lediglich die Stimme bestimmt letztlich den Telefonsex Verdienst.

Wie viel Geld mit Telefonsex verdienen ?

Der Telefonsex Verdienst staffelt sich in der Regel nach abtelefonierten Minuten. Je länger ein Kunde in der Leitung hängt, desto mehr Geld kann entsprechend verdient werden. In anderen Fällen läuft die Abrechnung auch über Coinsysteme. Anstelle einer kostenpflichtigen Rufnummer oder Kreditkarten-Hinterlegung, ruft der Kunde mit seinen im Konto verfügbaren Coins an, einer Währung die entsprechend für den Telefonsexanbieter erschaffen wurde, und die Bezahlung für den Kunden vereinfacht. Für die erotische Stimme auf der anderen Seite ändert sich hingegen nichts, denn das Geld wandert über den Anbieter zum Dienstleister. Je nach Dauer des Telefonats, kann die Ausübung von Telefonsex lukrativ ausfallen.

Mit Slip Verkauf mehr Geld verdienen

Telefonsex eignet sich nicht für jeden gleichermaßen, denn als Grundvoraussetzung steht eine Stimme die erotisch in Erscheinung tritt. Auch der Mut, die Fantasie und die Überwindung spielen eine entscheidende Bedeutung.

Dennoch bieten sich viele Sexjobs als Alternative an. Anstelle von stimmlicher Überzeugung können viele mit Webcamsex eine Menge Geld verdienen. Anonymer gestaltet sich dahingehend die Möglichkeit getragene Unterwäsche oder getragene Slips verkaufen zu wollen. Mit einer Portion Geduld kann es sich als sehr lukrativ abzeichnen, die getragene Unterwäsche für teilweise hohe Summen an Männer zu verkaufen.

Schüchterne Personen werden die Lösung, getragene Slips verkaufen zu können, zu schätzen wissen. Ein erotischer Chat oder der Verkauf von erotischen Geschichten funktioniert ebenfalls als Nebenjob, doch in der heutigen Zeit wurde der reine Chat als Verdienstmöglichkeit längst durch eine Kombination von Webcam und Telefonsex abgelöst.

Unser Fazit zum Telefonsex Verdienst und Gehalt

Lukrativ und spannend, so gestaltet sich einer der älteren Sexjobs. Täglich erwartet die Telfonistin, oder den Telefonist, ein neuer Kunde mit ungewöhnlichen Fantasien und Neigungen. Mit der nötigen Motivation und durch die erotische Stimme, kann das Geld Verdienen zu einer einfachen Möglichkeit werden. Nebenbei lassen sich von zuhause aus zahlreiche Haushaltsarbeiten erledigen, während auf der anderen Seite mit Telefonsex etwas Geld in die Kasse kommt.